Kalbsbratwurst mit Kartoffelstock angerichtet

Kalbsbratwurst mit Kartoffelstock

Kalbsbratwurst mit Kartoffelstock angerichtet

Gekauft: Coop
Linie: Betty Bossi
Kosten: CHF 8.60
Bewertung: 5.5

Begründung
Als Coop 2012 die neue Betty Bossy Linie «Betty’s Finest» ins Sortiment aufgenommen hat, wurde dies stolz mit einer Medienmitteilung kundgetan. Die neuen Gerichte wurden darin als grosse Neuheit auf dem Markt vorgestellt:

Ultrafrische Fertiggerichte – wie selbst gekocht

Diese ultrafrischen Fertiggerichte, die ab sofort in grösseren Coop Supermärkten erhältlich sind, bieten dank eines innovativen, natürlichen Herstellungsverfahrens einen echten Frische-Genuss. Für Betty’s Finest werden erstklassige Zutaten verwendet wie beispielsweise Schweizer Pouletfleisch oder eine Bratwurst ganz ohne Geschmacksverstärker – eine Schweizer Premiere.

Seit wir uns mit Mikrowellen-Gerichten befassen, wurde dieses Gericht schon oft gegessen und diskutiert. Nur bewertet hat es bisher noch niemand, vielleicht aus Ehrfurcht vor dem unglaublichen »Frische-Genuss» oder den «erstklassigen Zutaten»? Sei wie es sei, ich will euch hier und heute von meinem Nachtessen berichten:

Schon verpackt im Regal macht dieses Gericht «gluschtig». Die Aufteilung von Kartoffelstock, Kalbsbratwurst und Karotten scheint stimmig, wobei die Wurst hier speziell zu erwähnen ist. Normalerweise beinhalten Mikrowellen-Gerichte ein paar wenige mickrige Fleisch-Stücken. Diese sind dann jeweils so angerichtet, dass man sie verpackt gut erkennen kann. Mehr als die, die man auf den ersten Blick sieht, sind dann jeweils aber nicht in der Verpackung. Bei diesem Gericht kann sich der Kunde aber sicher sein, dass ein anständiges Stück Fleisch enthalten ist. Auch angerichtet (siehe Bild oben) macht «Kalbsbratwurst mit Kartoffelstock» einen guten Eindruck.

Der erste Eindruck aus dem Supermarkt und der zweite nach dem Anrichten haben sich dann beim Genuss des Gerichts auch bestätigt. Die Karotten waren in mundgerechten Stücken, in genügender Menge und sehr ansprechender Bissfestigkeit (meist ist das Gemüse entweder zu hart oder fällt schon auf der Gabel auseinander) angerichtet. Die Sauce war gut, hätte für meinen Geschmack aber etwas mehr sein können.
Die Kalbsbratwurst (übrigens aus Kalbs- und Schweinefleisch aus der Schweiz) war ebenfalls tip top, gut gegart und geschmacklich war nichts auszusetzen. Das gleiche gilt auch für den Kartoffelstock. Coop schreibt in ihrer Medienmitteilung:

«Interne Tests haben gezeigt, dass die Gerichte von Betty’s Finest nicht klar von selbst gekochten Menüs unterschieden werden können»

Dieser Aussage kann unter der Annahme, dass ich ein solches Gericht ebenfalls so gut hinbekommen würde (wohl eher unwahrscheinlich), beipflichten.

Einziger Kritikpunkt ist neben der etwas zu geringen Saucenmenge die Würzung des Gerichts. Die Kalbsbratwurst hätte meines Erachtens würziger sein dürfen, den Rest des Gerichts habe ich wie üblich etwas nachgewürzt. Daher der kleine Abzug in der Gesamtnote. Es würde mich schon erstaunen, wenn «Kalbsbratwurst mit Kartoffelstock» nicht in die engere Auswahl des «Mikrowellen-Gerichts des Jahres 2017» kommen würde.

Kalbsbratwurst mit Kartoffelstock verpackt

 

Kommunikationsberater, Social Media, Foursquare, Apple & Gadget Enthusiast. Digital at heart.

Veröffentlicht von

www.pigoni.ch

Kommunikationsberater, Social Media, Foursquare, Apple & Gadget Enthusiast. Digital at heart.

Schreibe einen Kommentar


Like us on Facebook